Hospedería Bajo El Cejo


Das Hotel

Ein Hotel mit Charme auf drei Ebenen in einer engen Schlucht hochzuziehen, ist schon ein besonderes Verdienst. Andrés und Rosa haben es geschafft, und wir fühlen uns willkommen und umsorgt in diesem kleinen Berghotel im Gebirge der Sierra Espuña, dem Dach der Region Murcia. Cejos heißen die großen Gesteinsbrocken, die über die Landschaft dieser Bergwelt in der Region Murcia verstreut liegen. Im Schutz einer dieser Felsformationen liegt, wie der spanische Name verrät, das Hotel Bajo el Cejo. Die Räumlichkeiten des Hotels verteilen sich auf drei Höhenebenen vom Grund der Schlucht bis zu ihrem höchsten Punkt. Im unteren Teil, der einst eine Mühle war, befinden sich Hotelzimmer, Konferenzsaal, Salon und eine kleine Parzelle mit Orangenbäumen, in deren Schatten man sich am besten der Buchlektüre hingeben kann. Das einzige Geräusch kommt vom Wind in den Blättern, wenn er denn mal weht. Auf halber Höhe überrascht ein hübscher infinity-Swimmingpool und im oberen Bereich liegt der zentrale Gebäudeteil des Hotels mit Rezeption, dem Kaminsalon, Frühstücksraum und diversen Zimmern. Die Zimmerausstattung ist modern, die Materialien klassisch: Keramikfussböden und Holzdecken.
Die Bergkette der Sierra Espuña ist kein steiles Gebirge, sondern ist nahezu für jeden Wanderliebhaber zugänglich. Die Landschaft besteht aus kalkhaltigen Bergwänden und Hainen des Mastixstrauches sowie in den Tiefen der Schlucht verborgenen  Oleanderbüschen. Krähen und Mäusebussard, einzigartige Vögel der Bergwelt im spanischen Südosten, segeln durch die Lüfte. Hier sind wir in den Landen der Eintopfgerichte, himmlischer Gemüse und verschiedenster Wurstwaren. All das kann man hier probieren, ohne das Hotel verlassen zu müssen, oder man unternimmt einen Abstecher zu den kleinen Dörfern in den Bergen beziehungsweise zu den Ortschaften, die sich an den Mittellauf des Flusses Segura anschmiegen.
Von unserem Fenster aus schauen wir auf den Swimmingpool unter uns und hinunter in  die Tiefe der Schlucht mit ihrem kleinen Schwall Quellwasser, der sich nur während der kalten Jahreszeit zeigt. In diesem Haus trifft eine jahrhundertealte ländliche Atmosphäre auf eine exquisite, funktionelle Ausstattung, die uns begeistert.


Zugänglichkeit

Das Hotel verfügt über ein Zimmer mit barrierefreiem Bad sowie über eine Rampe vom Parkplatz zum Swimmingpool und zum Hauptgebäude. Für blinde oder stark sehbehinderte Gäste sind die Zimmernummern und andere praktische Einrichtungen in Brailleschrift und Hochrelief gekennzeichnet.  


Was ist zu tun?

 Aktivitäten

Zum Wandern oder zu Touren mit dem Mountainbike kann man sich auf einige der Forstwege des Gebirges begeben. Kanufahren ist auf mehreren Abschnitten im Mittellauf des Flusses Segura möglich. Weitere Aktivitäten sind Paragliding, Höhlenkunde, Orientierungsläufe, Pilze sammeln im Herbst sowie die Suche nach Gewürzpflanzen.  

 Orte zum Besuchen

Das bedeutendste kulturelle Zentrum der Region ist die Stadt Murcia mit ihrer Kathedrale im Platerskenstil und ihrer historischen Stadtmitte - etwas mehr als eine halbe Autostunde vom Hotel entfernt. 
 

 Bücher

- Sierra Espuña, El Berro y Gebas. Caminos a las pedanías altas de Alhama de Murcia <Wanderwege zu den hochgelegenen Gemeinden um Alhama de Murcia>. Verlag Natursport. Diverse Autoren: Ángel Ortíz und Lázaro Giménez. 20 €.
- Descubrir Sierra Espuña: 30 rutas a pie y en bicicleta. <Die Sierra Espuña entdecken: 30 Wander- und Fahrradrouten>. Verlag Natursport. Autoren: Ángel Ortíz und Lázaro Giménez. 20 €
 


Gastronomie

 Küche

Im Hotel wird Abendessen auf Vorbestellung serviert. Gekocht wird nach Rezepten der Region Murcia. Dazu gehören Gemüse, Eintöpfe und gute Weine der Herkunftsbezeichnung denominación de origen Yecla und Jumilla und anderer Anbaugebiete.

 Typische Produkte

Morcón, eine dem chorizo ähnliche Schweinswurst im (Dick)darm, und andere Wurstwaren, handgemachte Konserven aus dem Gemüsegarten.
 


Wegbeschreibung 


Galerie