El Hotelito


Das Hotel

El Hotelito ist ein Beweis mehr dafür, wie gut Landleben und Modernität  zusammenpassen und wie man auf der Suche nach Ruhe und Harmonie zielsicher einen gemütlichen Platz mit einem gewissen ländlichen Schick, wie ihn dieses Hotel besitzt, finden kann. Sein lichtes Innenleben mit klaren Linien und zeitgenössischem Mobiliar und der Außenbereich verschmelzen zu einem Innenraum, dessen zentrale Elemente die großzügigen, vom Boden bis zur Decke reichenden Fenster sind, die einen an die umgebende Landschaft heranführen. Wir sind in Navaluenga, an den Ufern des Flusses Alberche,  in den Bergen zwischen der Sierra de Gredos und der Sierra de Ávila, einer   herausragenden Enklave, die wir auch von unserem Zimmer aus betrachten können. Die umgebende Natur ist in der Tat allgegenwärtig. Einfache, geschmackvoll eingesetzte Materialien – Holz, polierter Beton und Leder – verleihen dem angenehmen Hotelgebäude seine Form. Elemente, die uns auch mit der benachbarten, von Pferden geprägten Umgebung des Hotels verbinden, denn diese Landschaft von dichten Wäldern, Abhängen mit Niederwald und Granithügeln verlangt geradezu nach einem Ausritt zu Pferd. Eine Aura des Reitvergnügens umgibt uns auch im Hotelzimmer und in dieser Atmosphäre des inneren Friedens sind alle Haustiere “vom kleinen Kanarienvogel bis zum ausgewachsenen Pferd” willkommen, wie uns die Gastgeber des Hotels bestätigen. In seinem Bestreben nach freundlicher und angemessener Aufnahme seiner Gäste wurde das Gebäude entworfen, um auch für Menschen mit eingeschränkter Mobilität Bequemlichkeit zu bieten, und es besitzt ausserdem Annehmlichkeiten, die in keinem Hotel fehlen sollten: eine Bibliothek mit Kamin und eine Bar – eine geradezu magische Kombination. Ein Buch, Kaminfeuer und ein wohlschmeckendes Getränk: wie wenig braucht man doch, um sich weit weg zu fühlen! 


Zugänglichkeit

Das Hotel verfügt an den Zimmertüren und allgemein zugänglichen Toiletten über Kennzeichnungen in Brailleschrift und Hochrelief sowie über weitere Elemente wie Türhängeschilder für “Bitte nicht stören” oder “Bitte Zimmer aufräumen”. Im Naturschutzgebiet Sierra de Gredos befindet sich der barrierfreie Wanderweg El Risquillo.


Was ist zu tun?

 Aktivitäten

Die privilegierte Lage des Hotels ermöglicht einem Naturgenuss während des ganzen Jahres. Dazu gehören Ausritte, Golf, Wanderungen, Fischen und Touren mit dem Mountainbike. Außerdem organisiert El Hotelito thematische Hotelaufenthalte zu Fotografie, Astronomie, Pilzen … sowie zu einigen besonders sinnlichen Themen wie Champagner, Pferde-Coaching und noch viel mehr. Auch lassen sich Massagen und Schönheitsbehandlungen genießen. Lohnenswert ist ein Besuch des mittelalterlichen Marktes (Mercado Medieval) von Ávila in der ersten Septemberwoche des Jahres.

 Orte zum Besuchen

Naturmuseum im Iruelas-Tal (Museo de la Naturaleza , valle de Iruelas). Naturschutzpark Gredos. Die Höhlen Grutas del Águila (in etwa „die Adlerhöhlen“). Die Stadt Ávila liegt 35 km entfernt.

 Bücher

auf Spanisch:
- Sierras de Gredos y Béjar. Reiseführer Guía Total Para Viajeros de Anaya Touring Club, 2007. Rafael Serra Naranjo und andere. 22 €.
- Ávila. Guiarama. Anaya Touring. Verschiedene Autoren. 2007. 10 €.

in deutscher Sprache:
- Plikat, Bernd: Sierra de Gredos: Circo de Gredos, Valle del Tiétar, Valle del Jerte, 50 Touren: Circo de Gredos, Valle del Tiétar, Valle del Jerte. 56 Touren. Mit GPS-Tracks. Broschiert, 155 Seiten, Bergverlag Rother, 1. Aufl. Juni 2011, 14,90 €
 


Gastronomie

 Küche

Das jahreszeitlich orientierte Menü mit Zutaten aus dem ökologischen Garten des Hotels ist trefflich und ohne Geltungsanspruch zusammengestellt. Hier wird traditionelle spanische mit internationaler Küche kombiniert. Herausragend ist die nahezu vegetarische Lasagne, der Seehecht (merluza) in grüner Sauce, der Boeuf Bourguignon (Burgundergulasch), die Tintenfische in eigener Sauce, und bei den Nachtischen die Apfeltorte “Bedstemor”.

 Typische Produkte

Weine der Kellerei Garnacha Alto Alberche.


Wegbeschreibung 


Galerie