Artesa Apartamentos & Spa


Das Hotel

Irgendetwas von Proust und seinem Madeleine-Biscuit ist in Artesa lebendig, da das Gebäude, in dessen Hotelräumen mit Spa wir Gast sind, seit dem 19. Jahrhundert eine Bäckerei in einem rustikalen Steinhaus war. Die Hotelzimmer entsprechen dem Stil der heutigen Zeit und sind mit Motiven von Aussaat und Mähzeit sowie der Brotherstellung modern dekoriert. Ab und an verlangt unser Körper nach einer Art Rückkehr zu den Ursprüngen oder zumindest zu unseren Erinnerungen, Gerüchen und Stimmungen, mit denen wir uns wie Proust für einen Moment in einer Komfortzone fühlen.

Santo Tomé ist en Flecken in den Bergen von Somosierra  und Nachbardorf der Skistation La Pinilla. Fast unwirklich, dass wir uns in dieser landschaftlichen Umgebung nur eine knappe Autostunde von Madrid befinden.

Die sechs, thematisch eingerichteten Zimmer zeigen uns Gegenstände, die einst in der Backstube benutzt wurden, und vervollständigt wird das Angebot durch Wellness-Behandlungen wie Sauna und eigens entwickelte Anwendungen für Schönheit und Gesundheit – einschließlich Massagen. Das ist das ideale Programm nach einem Landausflug oder einem Skitag.

Das Frühstück wird aufs Zimmer gebracht und so fühlt man sich wie zu Hause, wobei anzumerken ist, dass es sich um ein Haus ohne Kinder handelt, denn diese Atmosphäre der Entspannung und Exklusivität ist besser dazu geeignet, dass man zu zweit oder allein ist bzw. mit Jugendlichen, die die ruhige Umgebung zu schätzen wissen. Unser Appartement in Artesa war für vier Personen.


Zugänglichkeit

Treppenlift für den Spa und Behandlungsräume. Beschilderung in Brailleschrift. Barrierefreie Website in 6 Sprachen. Nicht Hotelzimmer mit barrierefreiem Bad für Rollstuhlbenutzer.    


Was ist zu tun?

 Aktivitäten
  Kanu in las Hoces del Duratón und San Miguel de Bernuy, Bergwanderungen nahe Somosierra, Ski in La Pinilla, Pilze suchen und Verkosten von Kirschen.  
 Orte zum Besuchen
  Hier befindet man sich in der Nähe von Riaza, Pedraza und Sepúlveda, und wenn man die A1 auf der Nationalstraße N110 nach Segovia überquert, folgen aufeinander Aue- und Uferlandschaften entlang des Fußes der Sierra del Guadarrama, die wenig weiter westlich in einen Nationalpark übergeht.  
 Bücher
19869


Gastronomie

 Küche
  Das Hotel besitzt kein Restaurant. In der Gegend herrscht die kalorienreiche kastilische Küche vor. Dazu gehören Lammbraten oder Spanferkel und Weine der Herkunftsbezeichnung Ribera del Duero und Rueda.  
 Typische Produkte
  Selbstgebrautes Bier, Weine und Wurstwaren.  


Wegbeschreibung 

  Mit dem Bus 190A ab Madrid. Der Ort ist Haltepunkt mehrerer Buslinien nach Madrid, die von Norden über die A1 kommen.    


Galerie

Empty gallery item. Please make sure you have upload image to it or check the short code.